Recycling

Recycling Holz

HÖHERE ABRASIVITÄT UND GERINGERER VERSCHLEISS

 

Beim Recycling von Altbaustoffen (beispielsweise Holz, Beton, Stein, Straßenbelag) unterliegen die Zahnsegmente neben einem großen Druck auch einem hohen abrasiven Verschleiß. Jedes Recyclinggut verlangt darüber hinaus spezielle Anforderungen an die Verschleißbeständigkeit der Mahlwerkzeuge. Es wurden Verfahren bzw. Hartlegierungen gesucht, welche die Standzeiten der Mahlwerkzeuge verlängern, aber auch auf die unterschiedlichen Beschaffenheiten der zu recycelnden Materialien abgestimmt sind.

Hartauftragsschweißung mit eingebettetem Wolframcarbidkorn
Hartauftragsschweißung mit eingebettetem Wolframcarbidkorn


In Zusammenarbeit mit unseren Kunden wurden unterschiedlichste Schweißlegierungen entwickelt, um auf die verschiedensten Anforderungen im Recyclingprozess optimal reagieren zu können. Nach zielgenauen Verschleißanalysen der im Einsatz befindlichen Zahnsegmente wurden die stark beanspruchten Stellen durch spezielle Hartlegierungen geschützt.

 

Eine höhere Härte ist auch hier kein Garant für eine längere Standzeit der Werkzeuge. Daher sind unsere Hartlegierungen, je nach Anwendungsfall, mit Sondercarbiden wie Chrom-, Vanadin-, Niob und Wolframcarbiden legiert.

UNSERE PRODUKTE FÜR DIE RECYCLINGINDUSTRIE

Links: Zahnsegment mit Hartauftrag (fremd) Rechts: Zahnsegment mit Hartauftrag N+S
Links: Zahnsegment mit Hartauftrag (fremd) Rechts: Zahnsegment mit Hartauftrag N+S
Zahnsegment mit Hartauftrag und zusätzlich eingebettetem Wolframcarbidkorn
Zahnsegment mit Hartauftrag und zusätzlich eingebettetem Wolframcarbidkorn
Weiteres Zahnsegment Hartauftrag und zusätzlich eingebettetem Wolframcarbidkorn
Weiteres Zahnsegment Hartauftrag und zusätzlich eingebettetem Wolframcarbidkorn